Feeds:
Beiträge
Kommentare

Archive for the ‘Wetter’ Category



* Diese Frage ist durchaus nicht rhetorisch zu verstehen. Naheliegende Antworten wären etwa: Keine Reise wert; so wie Mecklenburg nur in reich; United States of Langeweile etc. – Ergänzungen sind erwünscht!

Advertisements

Read Full Post »

Ende der Flohmarktsaison,

letzte Blätterdusche,

letztes Frühstück im Garten-

Einziger Trost: Die ersten Schneebälle!

Read Full Post »

Leere Hörsäle, abgedeckte Goldbrunnen und einsame Krähen- Kinder, der Winter kommt!

Das mit dem leeren Hörsaal war dann doch vorherzusehen, weil offiziell Ausfall angekündigt war, trotzdem immer wieder ein super Gefühl, früh aufzustehen, zur Uni zu hetzen und dann allein im Hörsaal zu sitzen 😀

Hier kann man nochmal sehen, wie schön das war mit der Sonne auf dem Wasser im Brunnen.

Read Full Post »

Früher oder später lässt er sich eben nicht mehr vertreiben, der Herr Herbst. Wenn er dann schon kommt, tut er gut daran, sich noch wie sein Kollege, der Herr Sommer, zu benehmen. So geschehen am goldenen Herbstsonntag. An den Ufern der Limmat pfeift der Wind auf einer Garagentür, liegt das Badi am Oberen Letten inzwischen geschlossen, glitzert die schicke Brosche vom Flohmarkt (am Bürkliplatz-Samstag), blüht noch (oder schon wieder: Klimatis?) was noch blüht. Für Mittwoch sind 25 Grad angesagt. Das Badi am Unteren Letten wird wohl noch genutzt. Da könnte man nochmal in den Fluss springen 🙂

Read Full Post »

In den See gefallen? – Nee, nicht.

Hinter den Türmchen? -Nee, auch nicht.

Im Uni-Brunnen geschmolzen? – Nein, gaaanz falsch.

Da, da ist sie doch, hinter den Wolken? – Das könnte man meinen, aber wie ich den Laden hier kenne haben sie die liebe Sonne einfach zur Bank gebracht und zu Goldbarren verarbeitet. Ja, so ist es wohl.

Read Full Post »

von links oben nach rechts unten und wieder zurück nach rechts oben und dann nach links unten:

Zürich aus der gemeinen Schoßhundperspektive

gieriger Bettlerschwan

matratzenbettelnde Erasten

Anglerangelnde Möve

allesamt getaucht in sogenannten Hochnebel, der uns täglich bis 12:00 beehrt.

Read Full Post »